Zeichen gegen Rassismus – Stollenschneiden am Weihnachtsmarkt: Bäckerei Wiese & Palanca

Ein markantes Zeichen gegen Rassismus setzt Björn Wiese (Bäckerei Wiese) bei der diesjährigen Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Eberswalder Marktplatz, indem er gemeinsam mit dem Palanca-Team den Weihnachtsstollen anschneidet. Wir haben nämlich bei einem Rassismus-Vorfall in der Bäckerei geholfen und als Dankeschön dafür hat Björn Wiese beschlossen, dass die diesjährigen Spendengelder dem Afrikanischen Kulturverein Palanca e.V. zugute kommen – danke Björn!

Anfangs waren die „Helferleins“ noch ziemlich aufgeregt und sehr gespannt auf das Kommende, doch bald wurden fröhlich Stollenscheiben geschnitten und verteilt – köstlich!!

Unglaublich, welch meterlangen (und leckeren!) Stollen die Bäckerei Wiese für den Weihnachtsmarkt gebacken hatte!!

Soooo ein langer Stollen!!!!!
Aber der Stollen wurde rasch immer kürzer …

Umso trauriger und unverständlicher ist, dass der Bürgermeister, der zuvor den Weihnachtsmarkt eröffnet hatte, es nicht für nötig erachtete, beim zeremoniellen Stollenschneiden dabei zu sein und somit ebenfalls ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen! Ein Bürgermeister, der mit dem – immerhin seit vielen Jahren engagierte Integrations- und Antirassismusarbeit leistenden – Afrikanischen Kulturverein nichts zu tun haben will, setzt hingegen ein Zeichen von Unhöflichkeit, Geringschätzung und Ignoranz. Multikulturelle Weltoffenheit sieht anders aus!
Signifikant ist außerdem, dass die Mitwirkung von Palanca e.V. auf keiner einzigen Ankündigung der Stadt Eberswalde vermerkt war. Schwarze Menschen und People of Color gelten augenscheinlich nicht für erwähnenswert. Unerhört – noch dazu im 21. Jahrhundert!

Nichtsdestotrotz ließen wir uns die gute Laune nicht verderben!

Die Moderatorin war sich jedenfalls nicht zu schade, das Stollenschneiden zu begleiten und führte mit Björn Wiese und Augusto Jone Munjunga nette Interviewgespräche.

Eine gelungene Aktion! Wir bedanken uns bei Björn Wiese herzlich für die Spende!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top