Videos

Schöner und berührender Kurzfilm von Antje Dombrowsky über Augusto Jone Munjunga, den Gründer und Leiter von Palanca e.V., anlässlich der Verleihung des Bandes für Mut und Verständigung, Februar 2022

Zum Blog-Beitrag

Verleihung des Bandes für Mut und Verständigung an Augusto Jone Munjunga, den Leiter von Palanca e.V., 19. Oktober 2021

Dem Vorsitzenden des Palancas, Augusto Jone Munjunga wurde heute das Band für Mut und Verständigung verliehen. Ab 10:30 trafen sich Freund*innen und Unterstützer*innen vor dem Palanca, um das langjährige antirassistische Engagement von Jone zu ehren und in kleiner Runde zu feiern.Das Bündnis für Mut und Verständigung entstand nach den gewalttätigen Übergriffe auf Migrant*innen in Hoyerswerda im Jahr 1991. Gesellschaftliche Kräfte in Berlin und Brandenburg wurden auf Initiative des DGB, Landesbezirk Berlin-Brandenburg, dazu bewogen, ein gemeinsames Bündnis für Mut und Verständigung zu gründen. Seit 2006 verleiht das Bündnis das „Band für Mut und Verständigung“. Heute wurde mit dieser Ehrung Jones „vielfältige und langjährige interkulturelle und antirassistische Arbeit sowie sein unermüdliches Engagement für ein friedliches Zusammenleben von Menschen“ anerkannt und gewürdigt.Wir freuen uns, dass seine nicht immer leichte und manchmal mit Zähneknirschen-aufgenommene Arbeit öffentlich Wertschätzung erfährt.

Gedenkveranstaltung zum Todestag von Amadeu Antonio (1962-1990), 06.12.2019
Informationsveranstaltung über Zentralamerika mit Essen und Musik, 27.07.2019
Vortrag über Kamerun mit Essen und Musik, 25.05.2019
Somalia Community, 01.07.2018
Somalia Community – So bunt und vielfältig ist der Kietz – „2. Fest der Begegnung“, 2016
Brandenburger Viertel in Eberswalde, 2016
brandenburg_viertel_eberswalde
Offenes Atelier, 7./8. Mai 2016
DSCN0289 from producciones_alverto on Vimeo
Exkursion nach Frankfurt/Oder
Geburtstag – Palanca e.V.
geburstag
„Die zwei Gesichter Kolumbiens“ – Vortrag über Kolumbien, 16. April 2016

Es wurden zwei Filme gezeigt: Der eine berichtete über die Reise in die Heimat einer Berliner Kolumbianerin und zeigte das typische Alltagsleben. Der andere war ein Videoclip der Berliner Kolumbienkampagne über die Ermordung eines jungen Aktivisten der sozialen Bewegungen in Kolumbien und die Hintergründe der zurzeit immer noch stattfindenden Menschenrechtsverletzungen in diesem Land.
Besonders erwähnt wurde die Situation der Afrokolumbianer, Nachfahren der verschleppten Menschen aus Afrika während der Kolonialzeit, als einer besonders vulnerablen Bevölkerungsgruppe.

kolumbien
Deutsch-Nachhilfe im Palanca mit Marina Larsen

3 x in der Woche mit der Studentin Marina: Die Treffen sind offen für alle, die Lust haben, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Das heißt, auch Einheimische, die Englisch lernen oder besser sprechen wollen, sind herzlich willkommen.
Die Idee besteht in Hilfe zur Sebsthilfe: wir lernen voneinander. So wird Lernen nicht zur Einbahnstraße. Wer Interesse hat, kann auch Kishuali in Palanca kennenlernen. Das ist eine Sprache, die in vielen afrikanischen Ländern der Subsahara gesprochen wird.
Weitere Angebote sind Computerkurse und Video-Workshops. Einfach danach fragen!

Gedenken Amadeu Antonio, 2015
Gedenken am 25.Todestag – Amadeu Antonio
„25 Jahre danach – Rassismus wahrnehmen, benennen und zu seiner Überwindung beitragen“, 20.11.2015

Gedenkveranstaltung zum Tod von Amadeu Antonio
„25 Jahre danach – Rassismus wahrnehmen, benennen und zu seiner Überwindung beitragen“
Impulsreferat und Aussprache mit Austen P. Brandt, Vorsitzender von Phoenix e.V., Duisburg
Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio

Veranstaltung am 20.11.2015